Ordnungssysteme

Platz sparen im Wohnmobil – die 7 besten Ordnungssysteme im Wohnmobil

Die Koffer sind gepackt, doch wie bekomme ich alles unter in meinem Wohnmobil? Wir zeigen dir die besten Ordnungssysteme und Platzspar-Ideen. Was nehme ich alles mit für meinen nächsten Urlaub auf dem Campingplatz oder den nächsten Roadtrip wenn ich ein Wohnmobil miete? Wenn diese Frage geklärt ist, stellen viele Reisende fest, wenn ich wirklich alles […]

Die Koffer sind gepackt, doch wie bekomme ich alles unter in meinem Wohnmobil? Wir zeigen dir die besten Ordnungssysteme und Platzspar-Ideen.

Was nehme ich alles mit für meinen nächsten Urlaub auf dem Campingplatz oder den nächsten Roadtrip wenn ich ein Wohnmobil miete? Wenn diese Frage geklärt ist, stellen viele Reisende fest, wenn ich wirklich alles mitnehmen möchte, dann kann ich mich in meinem Wohnmobil nicht mehr bewegen! Doch mit einem ausgetüftelten Ordnungssytem deines Wohnmobils, passt sogar noch mehr rein, als du vorher mitnehmen wolltest. Wir zeigen dir unsere 10 besten Platzspar-Ideen für sowohl mehr Platz als auch Ordnung! So kannst du nicht nur mehr unterbringen, du findest auch alles schneller wieder! Wenn die Ordnungssysteme fürs Wohnmobil erst einmal angebracht sind, wirst du sie sicher nicht mehr missen wollen. 

Brauche ich wirklich all diese Dinge im Urlaub? Was kann zuhause bleiben? Schau dir mal unsere Packliste für deinen nächsten Roadtrip an und überlege welche Dinge auf deiner Liste unnötige Gepäcklast sind.

Unsere 7 besten Tipps für Ordnungssysteme im Wohnmobil

  1. Das beste Ordnungssystem fürs Wohnmobil – weniger ist mehr! + Packliste
  2. Trotz Schlaglöcher bleibt alles am rechten Platz im Wohnmobil Ordnungssystem
  3. Nutze ungenutzte Zwischenräume für Ordnungssysteme.
  4. Ordnungssystem im Wohnmobil für die Küche:
  5. Ordnungssystem aus dem Wohnmobil erweitern – Aussen- und Kinderzelt
  6. Ordnungssysteme für die Heckgarage im Wohnmobil
  7. Ordnungssystem aufs Dach geschnürt

1. Das einfachste Ordnungssystem fürs Wohnmobil – weniger ist mehr! 

Hier findest du unsere Kurzform unserer ultimativen Packliste für deinen nächsten Wohnmobil trip!

Was du unbedingt mitnehmen solltest, deine Lieblingssnacks! Wer gut plant, muss weniger in seinem Ordnungssystemen im Wohnmobil unterbringen. 

Um dein Frühstück zuzubereiten, pack eine kleine italienische Kaffeemaschine ein für Mittags und Abends: Geschirr, Kochutensilien, wie eine Pfanne, Kochtopf und natürlich Gewürze, um deine Gerichte auch im Urlaub besonders schmackhaft zu machen. Ebenfalls darf die Holzkohle für deinen Grillabend nicht fehlen, dennoch spart es viel Platz, wenn du sie vor Ort kaufst. 

Fürs Badezimmer kauf ein paar Rollen Toilettenpapier auf Vorrat ein. Du kannst dir Shampoo, Duschgel oder Bodylotion in Seifenform besorgen, so brauchst du nicht viele einzelne Plastikflaschen in deinem Badezimmer rumstehen haben. Ebenfalls einen Erste-Hilfe-Kasten immer dabei haben, man weiß ja nie! Was unbedingt dabei sein muss: natürlich Bikini, Badehose, Shorts, Badelatschen und Handtücher!

Spare deinen Platz fürs Ordnungssystem im Wohnmobil nicht am falschen Ende ein, schließlich willst du dich ja auch wohlfühlen in deinem Wohnmobil. Deswegen auf jeden Fall eine warme Decke einpacken, damit du bei nachts bei offener Tür die Sterne betrachten kannst. Wer draußen unter freiem Himmel übernachten will oder einfach nur in der Sonne bräunen möchte, sollte eine Hängematte einpacken. Natürlich sind sie nicht überlebenswichtig, aber eine besonders gemütliche Stimmung im Wohnwagen bringen kleine Pflanzen und Lichterketten, so fühlst du dich sofort zuhause! 

Du willst dir die ganze Packliste für dein nächstes Ordnungssystem in Wohnmobil ansehen? Du findest sie hier!

2. Trotz Schlaglöcher bleibt alles am rechten Platz im Wohnmobil Ordnungssystem

Als dein Wohnmobil noch fest auf dem Boden stand, hattest du alles perfekt in den Schränken geordnet, doch als du losfährst, rumpelt alles, Gläser und Teller klirren aneinander. Wer nach einer turbulenten Fahrt die Schränke wieder öffnet, dem kommt die halbe Ladung entgegen. Für das besonders zerbrechliche Geschirr gibt es besondere Schrankeinsätze, die flexibel in der Größe verändert werden können, die sogenannten Bartender, helfen dabei, dass dir beim öffnen der Schränke alles entgegen kommt. 

Eine einfache Möglichkeit für ein eigenes Ordnungssystem im Wohnmobil, du kannst die  Abstandsstäbe selbst in den Schränken anbringen, aus Materialien, die du noch zuhause hast, wie Holzplatten. Spezielle Tellerhalter ermöglichen, dass dein Geschirr am Ende der Reise ohne Klirren und Kratzer ankommt. 

Ebenfalls gibt es für Schubladen Stauleisten und Schubladentrenner als Ordnungssystem in denen zum Beispiel Tassen voneinander getrennt werden können. Du kannst auch an der Küchendecke Hakenleisten anbringen und die Tassenhenkel mit Abstand daran hängen. Diese Haken findest du in jedem Baumarkt, sie werden normalerweise für Handtücher im Bad verwendet. 

Dehnbare Netze ohne oder mit festen Einsätze bieten viel Staumöglichkeit, für Kleidung, Handy Kabel, Kinderspielzeug oder Werkzeug. Darin kann alles wunderbar verstaut werden und verrutscht während der fahrt nicht, zudem gehört es zu den günstigsten Ordnungssystemen für Wohnmobile. 

3. Nutze ungenutzte Zwischenräume für Ordnungssysteme.

Werde kreative und gehe auf die Suche nach nutzbarem Platz! Beispielsweise kannst du Kisten unter deinem Fahrer und Beifahrersitz als Ordnungssystem nutzen. An die Rückseiten der Sitze können sogenannte Hänge-Organizer angebracht werden und bieten eine vielzahl an kleinen Taschen, perfekt für Spiele, Kabel, Hundeleine oder anderen kleinen Teilen.

Jutebeutel sind perfekt um ungenutzte Zwischenräume zu nutzen, in denen keine Kiste hineinpast. In diesen kannst du zum Beispiel deine Badesachen verstauen und die Tasche ist schnell griffbereit,  wenn du zum Strand möchtest. 

4. Ordnungssystem in der Wohnmobilküche:

Die beste Vorbereitung für ein Ordnungssystem in der Küche ist, seinen eigenen Vorrat zu planen. Wie viele Personen reisen mit und werde ich in einer Woche wirklich eine ganze Packung Kaffee verbrauchen oder ein Kilo Paket Mehl!? 

Schätze ungefähr ab, wie viel beispielsweise Kaffee du normalerweise in einer Woche trinkst und fülle dir kleinere Mengen ab. Für ein besonders nachhaltiges Ordnungssystem kannst du alte ausgewaschene Konservengläser verwenden und darin Spülmittel oder auch Gewürze abfüllen. 

Als besonderen Hingucker kannst du Magnete an einer deiner Küchenleisten anbringen, die Metallschraubdeckel der Gläser werden darin sicher hängen. Allerdings solltest du darauf achten, dass es sich um einen großen, starken Magneten handelt, damit sie während der Fahrt nicht abfallen. 

Ebenfalls kannst du den Platz sparen, indem du anstelle von Wasserkästen aus dem Supermarkt nachhaltige Wasserflaschen verwendest und diese an deinem eigenen Wasserhahn oder an Wasserstationen wieder auffüllen, dies spart auch dein Reisebudget. 

Du musst nicht alle deine Nahrungsmittel von zuhause mitbringen, dies würde zu viel Platz einnehmen. Außerdem macht es viel mehr Spaß die Supermärkte in anderen Ländern zu erkunden und neue Gerichte auszuprobieren!

Du brauchst ein paar Koch- und Snackidee für Unterwegs!? Hier findest du unsere leckersten Zwischendurch-Happen für deine nächste Reise!

5. Ordnungssystem aus dem Wohnmobil erweitern – Aussen- und Kinderzelt

Bei einem Campingausflug mit mehreren Erwachsenen und Kindern kann es ganz schön eng werden, besonders wenn jeder noch sein Lieblingsspielzeug und Kleidung mitbringt. Da kann es auch mit dem besten Ordnungssystem im Wohnmobil schon etwas beengt werden. Damit die Nerven nicht schon nach kurzer Zeit blank liegen, macht es sich beispielsweise eine Vorzelt oder ein extra Zelt für die Kinder mitzubringen. Dies bietet zusätzlichen Platz und für alle mehr Freiraum. 

6. Ordnungssysteme für die Heckgarage im Wohnmobil

Heckgaragen bieten viel Stauraum, doch oft werden sie nicht voll ausgenutzt, da sich nicht immer bereits über schienen, Schränken oder Kisten verfügen. Nachrüstungen sind aber kein Problem! Wie du bereits auf unserer Packliste gesehen hast, kannst du für deinen Freizeitspass dein Fahrrad, Skateboard oder deine Inlineskates als Fortbewegungsmittel abseits des Wohnmobils mitnehmen. Da diese doch eher sperrig sind und während der Fahrt nich gebraucht werden, passie besonders gut in die Heckgarage im Wohnmobil.

Damit dein Fahrrad während der Fahrt nicht umkippt, kannst du sie ganz einfach mit Spanngurten und Zurrschiene oder einer mobilen Vorderradwippe befestigen. Meist gibt es daneben noch genug Platz für zusätzliche Ordnungssysteme fürs Wohnmobil wie Kisten. Ebenfalls ist die Heckgarage im Wohnmobil ein guter Ort für Campingtisch und Strandstühle.

7. Wohnmobil Ordnungssystem aufs Dach geschnürt

Ein oft ungenutztes Ordnungssystem fürs Wohnmobil ist das Dach. Es kommt jedoch immer auf deinen Van oder dein Wohnmobil an, inweit du es nutzen kannst, da viele Fahrzeuge eine gewisse Höhe nicht überschreiten dürfen. 

Wenn du allerdings noch Platz in die Höhe hast, ist dies ein super Ort für dein Surfbrett, Kanu oder eine Dachbox. Surfbretter kannst du einfach befestigen mit mehreren Spanngurten und Dachträgern, doch stelle sicher, dass sie bei der Fahrt nicht verrutschen können. Dachboxen bieten den Vorteil, dass du darin viele weitere Dinge verstauen kannst, die du aber nicht jeden Tag brauchst, wie beispielsweise Regenkleidung oder eine Kletterausrüstung. 

Hoffentlich konntest du neue Stauraum-ideen und Ordnungssysteme für dein Wohnmobil entdecken und reist ab jetzt mit weniger Chaos!

Du hast Angst etwas vergessen zu haben? Kein Problem, solange du nicht einen Ausflug in die Wüste machst, wirst du immer einen Supermarkt, eine Tankstelle oder auf dem Campingplatz alles bekommen können, was du für deine Trip brauchst.  können. Ordnungssystem im Wohnmobil sind super, um alles heile ans Ziel zu bringen und sich gut im Wohnmobil aufzuhalten. Doch wer gut die Packliste plant, braucht weniger Ordnungssystem, weniger ist mehr!

Über den/die AutorIn

Verena Tölle

Verena is wave lover and always on the hunt to find new surf spots and the best places to see the sunset.

Teilen
Ablehnen