Besitzt du ein Wohnmobil? Melde dich kostenlos an & teile dein Wohnmobil – für 100 Tage mit 0% Provision. Limitiert auf die ersten 100 Gastgeber!

Reisen mit dem Wohnmobil - Corona

Aktuelle Vorschriften, Campingplätze und Reisehinweise

+++ Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert +++

Seit dem Ausbruch des Coronavirus wurden viele Bereiche unseres alltäglichen Lebens auf den Kopf gestellt. Besonders unsere Bewegungsfreiheit war und ist von den Maßnahmen betroffen, die der Pandemie Einhalt gebieten soll. 

Gerade in Bezug auf das Reisen mit dem Wohnmobil und die Übernachtungsmöglichkeiten auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen entstehen deshalb natürlich viele Fragen und Unsicherheiten: Ist ein Urlaub trotz Corona noch möglich? 

Auf dieser Seite findest du alle aktuellen Informationen und Antworten auf deine Fragen, damit du deine nächste Reise stressfrei und sicher planen kannst. Vor Reiseantritt bitten wir dich jedoch darum, dich über aktuelle Maßnahmen und Vorschriften (bzgl. Ausgangssperren, Bewegungsradien, Quarantäneregelungen, Testregelungen) deines Wohn- und Zielorts auf den offiziellen Seiten des jeweiligen (Bundes-)landes zu informieren. Bei Regelverstößen drohen Bußgelder.

Letztes Update für Deutschland: 11.05.2021

Deutschland: Corona Update

Aktuelle Modellregionen für den Tourismus in Deutschland - Campingplätze offen!

In einigen ausgewählten Modellregionen in Schleswig-Holstein sind Versuche für die Wiederöffnung des Tourismus gestartet. Grundsätzlich gilt, dass Gäste empfangen werden dürfen, wenn es ein Corona-konformes Hygienekonzept gibt.


Das bedeutet konkret:

  • Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze sind hier wieder geöffnet.
  • Bei Anreise zu beachten: Urlauber müssen bei der Anreise das negative Ergebnis eines maximal 48 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests in ihrer Unterkunft vorlegen. Bei einem Aufenthalt von mehr als zwei Tagen müssen sich Reisende erneut testen lassen. Ein weiterer Test folgt nach weiteren 4 Tagen. Jeder Test an den Teststationen ist kostenlos.
  • Restaurants sind geöffnet. In der Innengastronomie muss dabei ein negativer Coronatest (Antigen-Schnelltest eines medizinischen Dienstleisters / kostenloser Bürgertest, Testergebnis weniger als 48 Stunden alt) vorgezeigt werden. Im Außenbereich muss kein Test vorgezeigt werden.
  • Sportboothäfen dürfen wieder von Skippern aus anderen Häfen angelaufen werden.

In Schleswig-Holstein gibt es aktuell vier Modellregionen (Enddatum kann sich vorbehaltlich des Infektionsgeschehens ändern). In den Links findest du alle teilnehmenden Campingplätze!

Bitte erkundige dich über die jeweiligen organisatorischen und rechtlichen Details auf den behördlichen Webseiten. Bei Überlastung der Gesundheitssysteme können die Projekte vorzeitig beendet werden.

Diese Lockerungen planen die Bundesländer

Eine aktuelle Übersicht der geplanten Lockerungen je Bundesland kannst du hier sehen.

Überblick der aktuellen Maßnahmen in Deutschland

Es wurde eine bundeseinheitliche Notbremse ab einem Inzidenzwert von 100 beschlossen. Alle bereits beschlossenen Maßnahmen gelten weiterhin.

In Regionen mit einer 7-Tage-Inzidenz über 100 gilt u.a.:

  • Nächtliche Ausgangssperre: 22 Uhr bis 5 Uhr
  • Einzelhandel des erweiterten täglichen Bedarfs geöffnet, Begrenzung der Kunden je nach Größe, Maskenpflicht
  • Übriger Einzelhandel: Bei Inzidenz bis 150 (an drei aufeinander folgenden Tagen) Terminshopping mit Test & Maske, darüber geschlossen
  • Private Treffen: nur möglich zwischen dem eigenen Hausstand und einer weiteren Person (Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt)
  • Geschlossen: Gastronomiebetriebe (Abholung & Lieferung jedoch möglich) sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen

In Regionen mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 gilt:

  • Private Treffen: mit max. 5 Personen aus zwei Hausständen möglich (Kinder bis 14 Jahre nicht mitgezählt)
  • Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte bleiben geöffnet mit Kundenzulaufs- und Hygienekonzept
  • Fahrschulen und körpernahe Dienstleistungsbetriebe dürfen mit Hygienekonzept und Personal-Testkonzept öffnen
  • Schulen und Kitas sollen geöffnet bleiben

Aktuelle Maßnahmen bezüglich des Reisens:

  • Reisen ins Ausland: Es wird von nicht notwendigen Reisen dringend abgeraten. Außerdem gilt seit dem 30. März eine Testpflicht vor Rückflug für Einreisende aus dem Ausland. Eine Einreise nach Deutschland per Flugzeug ist nur mit negativem Corona-Test möglich. Der Test darf maximal 48 h alt sein. Diese Maßnahme gilt bis zum 12. Mai.
  • Reisen: Es wird dringend dazu aufgerufen, auf nicht notwendigen berufliche und private Reisen zu verzichten. Wenn du verreisen musst, gelten die Corona-Regelungen der Bundesländer . Bei steigenden Infektionszahlen ergreifen die Bundesländer konsequente lokale Beschränkungsmaßnahmen - spätestens, sobald das Infektionsgeschehen über die Grenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage steigt. Bitte beachte außerdem lokale nächtliche Ausgangssperren bzw. -beschränkungen. Bei der Nichteinhaltung der Regelungen drohen Bußgelder.

Hier findest du eine Übersicht der Corona-Webseiten der jeweiligen Bundesländer:

Weiterführende aktuelle Informationen findest du auf der Seite der Bundesregierung .

Letztes Update für Österreich: 06.05.2021

Österreich: Corona Update - Öffnungsschritte ab dem 19. Mai!

Öffnungsschritte in Österreich ab dem 19. Mai 2021 - geplante Öffnung von Beherbergungsbetrieben

In Österreich sind in folgenden Bereichen Öffnungen geplant: Gastronomie, Kultur & Veranstaltungen, Kongresse, Messen, Hotellerie & Beherbergung, Sport, Freizeitbetriebe, Handel, Schule, Jugendarbeit, Ausgangs- & Kontaktbeschränkungen, Zutrittstests, Hochinzidenz-Gebiete, Grenzen.

Für die Hotellerie und Beherbergung ist konkret geplant:

  • FFP2-Maske in den allgemeinen Bereichen
  • Zutrittstests
  • Registrierungspflicht
  • Grundsätzlich muss ein Abstand von 2 Metern eingehalten werden.
  • Bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen bzw. Gastro im Hotel muss ab einem Aufenthalt, der über die Gültigkeit des Eintrittstests hinausgeht, alle 2 Tage ein Selbsttest unter Aufsicht vor Ort durchgeführt werden.
  • Die Regelungen für den Wellnessbetrieb sind analog zu Wellness Freizeiteinrichtungen.
  • Jeder Beherbergungsbetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen und eine:n COVID-19-Beauftragte:n ernennen.
  • Für die Hotelgastronomie gelten dieselben Regeln wie für die Gastronomie allgemein (inkl. Sperrstunde um 22:00 Uhr).

Finde mehr zu den geplanten Öffnungen in diesem Dokument .

Überblick der aktuellen Maßnahmen in Österreich

Ab dem 15. Februar 2021 muss sich jeder, der aus dem Ausland nach Österreich einreist, vor der Einreise elektronisch registrieren. Das Einreiseformular – Pre-Travel-Clearance (englische Version hier ) ist auch von österreichischen Staatsbürgern auszufüllen. Weiterführende Informationen, Erklärungen sowie Ausnahmen & analoge Formen findest du auf der offiziellen Seite des Digitalen Amts von Österreich .

Die derzeitige 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung sieht in Österreich bis zum 18. Mai 2021 folgende Regelungen vor, bitte beachte regionale Sonderregelungen:

  • Ein Mindestabstand an öffentlichen Orten und am Arbeitsplatz von 2 Meter muss eingehalten werden, ausgenommen sind Personen des eigenen Haushalts.
  • Tragen einer FFP2-Maske ist verpflichtend (bzw. einer gleichwertigen oder höherwertigen Maske) an allen öffentlichen Orten in geschlossenen Räumen. Weitere Orte mit Maskenpflicht & Ausnahmen sind hier nachzulesen
  • Ausgangsbeschränkung von 20 bis 6 Uhr. Dies gilt bis vorerst 15. Mai 2021. Ausnahmen: "Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum. Betreuung und Hilfeleistung für unterstützungsbedürftige Personen, familiäre Pflichten. Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens. Berufliche und Ausbildungszwecke. Individualsport, Spaziergänge (physische und psychische Erholung). Unaufschiebbare behördliche und gerichtliche Termine"
  • Zusammentreffen: Zwischen 20 Uhr und 6 Uhr dürfen sich maximal 2 Haushalte treffen (max. 4 Erwachsene plus max. 6 aufsichtspflichtige Kinder)
  • Geöffnet sind: Alle Geschäfte mit den maximalen Öffnungszeiten von 6 Uhr bis 19 Uhr. Für körpernahe Dienstleistungen gelten u.a. Testpflichten. Alle Dienstleistungen können wieder angeboten werden. Verpflichtung zum Tragen einer FFP2 Maske.
  • Gastronomie: Die Abholung von Speisen von 6 Uhr bis 19 Uhr und die Lieferung 24/7 sind erlaubt (FFP2 Tragepflichten sind zu beachten). Der Konsum von Speisen vor Ort ist nicht gestattet (Ausnahme: Betriebskantinen)
  • Beherbergung: Beherbergungsbetriebe dürfen nur in Ausnahmefällen, insbesondere aus beruflichen Zwecken, genutzt werden.

Die aktuellen Schutzmaßnahmen findest du immer auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums .
Des Weiteren hat das Sozialministerium das " FAQ: Reisen und Tourismus " veröffentlicht, welches regelmäßig nach Inkrafttreten der jeweils aktuellen Schutzverordnung aktualisiert wird.
Außerdem veröffentlicht das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus regelmäßig Informationen, die den Tourismus und das Reisen während Corona betreffen.

Eine aktuelle Übersicht mit den geltenden bundesweiten sowie regionalen (zusätzlichen) Corona-Maßnahmen findest du unten oder auf der Website corona-ampel.gv.at

Aktuelle Coronamaßnahmen in Österreich von Mai 2021

Letztes Update für die Schweiz: 06.05.2021

Schweiz: Corona Update - Campingplätze sind offen!

Seit dem 19. April 2021 gelten schweizweit folgenden Regelungen.

Geöffnet sind:

  • alle Läden
  • Freizeitbetriebe (auch drinnen)
  • Sportanlagen (auch drinnen)
  • Restaurants und Bars (draußen)

Die Campingplätze in der Schweiz sind offen!

Geschlossen bleiben:

  • Restaurants, Bars (drinnen)
  • Tanzlokale, Discos
  • Wellness- und Freizeitbäder (drinnen)

Treffen draußen sind mit maximal 15 Leuten möglich, drinnen weiterhin mit maximal 10 Personen. Außerdem gilt eine ausgedehnte Maskenpflicht. Veranstaltungen sind wieder möglich - generell mit maximal 15 Personen. Die aktuellen Maßnahmen findest du auf der Seite Bundesamt für Gesundheit BAG .

Diese Maßnahmen gelten in der gesamten Schweiz mindestens. Bei Nichteinhaltung der Maßnahmen können Bußgelder in Höhe von 50 bis 200 Franken drohen. Es kann je nach Infektionsgeschehen zusätzliche kantonale Maßnahmen geben. Informationen der kantonalen Behörden findest du hier .


Aktuelle Informationen zur Einreise in die Schweiz findest du auf der Seite des BAG (Bundesministerium für Gesundheit).
Das elektronische Einreiseformular für die Schweiz findest du hier .

Aktuelle Coronamaßnahmen in der Schweiz April 2021

Letztes Update: 06.05.2021

Ist ein Urlaub trotz Corona möglich? Was du wissen musst

Dies ist wohl die wichtigste aller Fragen. Wir versuchen, dir alle wichtigen Informationen und hilfreiche Links zur Verfügung zu stellen, damit du deinen Urlaub trotz Corona in Zukunft mit mehr Sicherheit planen kannst.

Darf ich innerhalb von Deutschland reisen?

  • Auf alle nicht zwingend notwendigen beruflichen und privaten Reisen ist zu verzichten.
  • Ein generelles Reiseverbot innerhalb von Deutschland besteht nicht. Theoretisch besteht eine Bewegungsfreiheit fürs Reisen, jedoch können lokal (bei hohen Inzidenzen) Ausgangsbeschränkungen gelten.
  • Beherbergungsbetriebe, wie Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze oder Stellplätze, dürfen aktuell nur Übernachtungen für Geschäftsreisenden bzw. in dringenden Notfällen anbieten - beachte jedoch die geöffneten Übernachtungsbetriebe & Campingplätze in den Modellregionen in Schleswig-Holstein. In einigen Bundesländern, wie beispielsweise Rheinland-Pfalz, sind die Campingplätze komplett geschlossen.
  • Falls du reisen musst, gelten die Corona-Regelungen der Bundesländer .
  • Eine aktuelle Übersicht der Fallzahlen pro Bundesland findest du auf der Seite des RKI, eine aktuelle Übersicht der Fallzahlen je Landkreis auf dem COVID-19-Dashboard.

Kann man trotz Corona ein Wohnmobil in Deutschland mieten?

Ja, das Mieten von Wohnmobilen ist in Deutschland weiterhin erlaubt. Jedoch, auch wenn keine konkreten Regelungen zur Schließung unserer Geschäftstätigkeiten in Deutschland vorliegen, rät die Bundesregierung dringend von touristischen Reisen, auch vom Besuch von Verwandten, ab. Bitte erkundige dich über die jeweiligen lokalen Vorschriften und Maßnahmen in der Region, in die du reisen möchtest. Bei Verstoß drohen Bußgelder.

Was ist beim Reisen ins Ausland zu beachten?

Hilfreich ist die App des Auswärtigen Amtes " Sicher Reisen ", auf welcher du alle aktuellen Informationen für deine Auslandsreise erhältst. Außerdem stellt die EU-Kommission aktuelle Informationen zu deinem Reiseland zur Verfügung: re-open Europa .

Bitte beachte außerdem, dass sich unsere Station Zürich - Jestetten innerhalb von Deutschland befindet. Falls du aus der Schweiz nach Deutschland einreisen möchtest und umgekehrt, kann es aktuell zu Komplikationen an der Grenze kommen. Informiere dich bitte über die aktuell geltenden Regelungen.

Was muss ich bei der Einreise nach Deutschland beachten?

  • Es besteht eine Pflicht zum Ausfüllen der digitalen Einreiseanmeldung (www.einreiseanmeldung.de) bei der Einreise aus ausländischen Risikogebieten
  • Außerdem gilt weiterhin eine zehntägige Quarantänepflicht, welche in der Regel frühestens nach 5 Tagen durch einen negativen Test beendet werden kann. Grundsätzlich liegt die Zuständigkeit der Erstellung der Quarantänemaßnahmen bei den Bundesländern .
  • Bei Einreise aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland: Bis spätestens 48h nach Einreise muss nachgewiesen werden, dass keine Infizierung mit dem Coronavirus vorliegt.
  • Bei Einreise aus einer besonders betroffenen Region (= Risikogebiete in denen besonders hohe Inzidenzen bestehen oder besonders ansteckende Virusvarianten verbreitet sind) muss schon vor Einreise ein negatives Testergebnis vorgelegt werden. Besondere Regeln gelten zusätzlich bei der Einreise aus Ländern mit der Virusmutation. Informiere dich auf der Seite des RKI , welche Gebiete in Europa aktuell als Risikogebiet gelten.
Orientierungshilfe für Einreisende: Digitale Einreiseanmeldung für Einreise aus Risikoländern

Letztes Update: 22.04.2021


Campingplätze und Wohnmobilstellplätze in Corona-Zeiten

Der Camping-Urlaub war vor allem im Sommer 2020 bei den Deutschen sehr beliebt, da man mit dem Wohnmobil oder Campervan sehr flexibel unterwegs sein und gleichzeitig die Mindestabstände beim Reisen gut einhalten kann. Wie genau es mit deinem nächsten Campingurlaub in 2021 vor dem Hintergrund der neuen Regelungen aussieht, haben wir dir hier zusammengefasst.

Camping in Deutschland - Corona Update: Sind Campingplätze für Touristen geöffnet?

In den Modellregionen Eckernförde und der Schlei-Region sind Campingplätze vom 19. April bis zum 15. Mai geöffnet.
Übernachtungsangebote im restlichen Inland dürfen nur für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Das heißt konkret: Campingplätze außerhalb der Modellregionen dürfen derzeit keine Gäste für touristische Zwecke beherbergen.

Wann öffnen die Campingplätze wieder für Touristen?

Wann die Campingplätze wieder für Touristen öffnen, ist aktuell noch unklar. Es wurden noch keine konkreten Öffnungsschritte für die Beherbergung/Hotellerie beschlossen.

Zur Übersicht haben wir die Regelungen für Campingplätze und Wohnmobilstellplätze sowie wichtige Links in ausgewählten Bundesländern zusammengefasst:

Camping Bayern - Corona Update

Übernachtungsangebote dürfen von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Schullandheimen, Jugendherbergen, Campingplätzen und allen sonstigen gewerblichen Unterkünften nur für glaubhaft notwendige, insbesondere für berufliche und geschäftliche Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.

Mehr Informationen sowie Ausnahmen findest du auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter "Hotellerie"

Camping Niedersachsen - Corona Update

Seit dem 2. November 2020 dürfen Einrichtungen wie Hotels oder Pensionen in Deutschland Übernachtungsangebote nur noch für zwingend notwendige Zwecke wie etwa unverzichtbare Dienstreisen zur Verfügung stellen. Übernachtungen in Hotels, Pensionen, Gästehäusern oder Ferienwohnungen zu touristischen Zwecken sind nicht gestattet.

Tagesreisen sind nicht grundsätzlich verboten. Jedoch sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, auf nicht notwendige Reisen – auch zu Verwandten – zu verzichten.

Mehr Informationen findest du auf der Seite von Niedersachsen unter " Reisen in Niedersachsen sowie innerdeutsche Reisen ".

Camping Baden-Württemberg - Corona Update

Jegliche gewerblichen Übernachtungsstätten wie Hotels, Gasthöfe, Ferienwohnungen, Campingplätze oder Jugendherbergen dürfen keine touristischen Übernachtungen anbieten. Davon ausgenommen sind Dienst- und Geschäftsreisen oder wenn andere Gründe, wie die Betreuung eines pflegebedürftigen Angehörigen, das Besuchsrecht bei Kindern, die Teilnahme von Auszubildenden und Studierenden an wohnortsentfernt stattfindenden Prüfungen oder ein Arzt- oder Krankenhausbesuch, eine Übernachtung in diesen Einrichtungen erfordern.

Als touristische Übernachtungsangebote gelten auch Wohnmobilstellplätze – auch wenn diese gebührenfrei genutzt werden können.

Dauercampen ist nur erlaubt, wenn ein Härtefall vorliegt. Also beispielsweise, wenn der Betroffene auf dem Campingplatz seinen ersten Wohnsitz hat. Saisoncampen ist dagegen nicht erlaubt.

Gastronomische Dienstleistungen dürfen ausschließlich für Übernachtungsgäste angeboten werden. Diese dürfen im Restaurant bzw. Frühstücksraum bewirtet werden. Der Betrieb von Bädern, Saunen oder Bereichen mit Wellnessbehandlungen ist untersagt. Sportbereiche dürfen nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts genutzt werden.
Mehr Informationen sowie Ausnahmen findest du im FAQ von Baden-Württemberg (Abschnitt: "Wann darf ich noch in einem Hotel und anderen Beherbergungsbetrieben übernachten?")

Camping Rheinland-Pfalz - Corona Update

Campingplätze in Rheinland-Pfalz sind seit dem 2. November geschlossen. In Rheinland-Pfalz sind Übernachtungsangebote nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke erlaubt. Auch private Stellplätze oder kostenlose Stellplätze dürfen für private Zwecke nicht genutzt werden.

Die Campingplätze und alle Gemeinschaftseinrichtungen (Duschen, WCs, Abfallentsorgung usw.) sind geschlossen. Dauercamping ist derzeit untersagt. Dauercamper, die ihre Parzelle als offiziellen Zweitwohnsitz angemeldet haben, dürfen sich ausnahmsweise dort aufhalten. Zur Durchführung zwingend notwendiger und nicht aufschiebbarer Arbeiten zur Beseitigung oder Verhinderung von Schäden (wie z.B. Baumschnitt)  im Frühjahr ist ein kurzfristiges Betreten des Campingplatzes einzelner Personen möglich.

Hotels und Beherbergungsbetriebe können bei Bedarf ausschließlich für den nicht touristischen Reiseverkehr – also auch Dienstreisen – öffnen.

Mehr Informationen findest du in den Corona Regeln von Rheinland-Pfalz im Überblick (unter "Dauercamping" und "Hotels").

Camping NRW - Corona Update

Übernachtungsangebote zu privaten Zwecken sind weiterhin untersagt. Keine privaten Übernachtungen sind geschäftliche/dienstliche Übernachtungen. Mehr Informationen findest du in den Fragen und Antworten zum Coronavirus von Nordrhein-Westfalen in der Kategorie “Verbraucher”. 

Camping Schleswig-Holstein - Corona Update

In den Modellregionen Eckernförde und der Schlei-Region sind Campingplätze vom 19. April bis zum 15. Mai geöffnet. Mehr Informationen am Anfang dieser Seite!

Zurzeit dürfen in den restlichen Regionen in Schleswig-Holstein keine Gäste zu touristischen und anderen privaten Zwecken beherbergt werden. Es gelten nur die untenstehenden Ausnahmen.

Das Beherbergungsverbot gilt für

  • Hotels, privat und gewerblich vermietete Ferienhäuser, Pensionen und Ferienwohnungen,
  • Wohnmobilstellplätze und Campingplätze,
  • Jugendfreizeiteinrichtungen, Jugendbildungseinrichtungen, Jugendherbergen, Schullandheime und vergleichbare Einrichtungen.

Ausnahmen gelten für Übernachtungen aus

  • beruflichen Gründen (z.B. Dienstreisen, Fortbildungen),
  • zwingende sozial-ethischen Gründe (dazu zählen Wahrnehmung eines gemeinsamen Sorgerechts, Bestattungen und Sterbebegleitung, Hochzeiten zählen ausdrücklich nicht dazu),
  • medizinisch veranlassten Gründen (eigene medizinische Behandlung oder Begleitung eines Kindes unter 14 Jahren bei einem Krankenhausaufenthalt)

Für Campingplätze ist konkret geregelt:

  • Grundsätzlich dürfen auch auf Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen keine Gäste zu touristischen und anderen privaten Zwecken beherbergt werden.
  • Vom Beherbergungsverbot ausgenommen sind lediglich Dauermietverhältnisse von mindestens fünf Monaten. Dies gilt auch für Bootseigner:innen, die für eine ganze Saison einen Stell- bzw. Liegeplatz gemietet haben.
  • Kurzaufenthalte mit selbstgenutzten Wohnwagen oder Booten oder deren wochenweise gewerbliche Vermietung unterliegen explizit dem Beherbergungsverbot und sind nicht erlaubt.

Mehr Informationen sowie Ausnahmen im FAQ von Schleswig-Holstein .

Wildcamping in Deutschland

Das wilde Campen ist in Deutschland grundsätzlich untersagt. Allerdings ist das einmalige Übernachten zur “Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit” auf öffentlichen Parkplätzen und Raststätten gestattet, solange dies kein Verbotsschild verhindert. Es sollte insbesondere darauf geachtet werden, dass eine Zeitspanne von circa 10 Stunden nicht überschritten wird, keine Campingmöbel herausgestellt werden und kein Müll hinterlassen wird. Weitere hilfreiche Informationen findest zu hier .

Weitere Wohnmobilstellplätze und andere Übernachtungsmöglichkeiten

Es gibt eine Vielzahl von hilfreichen Apps, die dich bei der Suche von Wohnmobilstellplätzen unterstützen, wie zum Beispiel Stellplatz-Radar oder park4night . Gut zu wissen: Mit unseren Nomad und Atlas Modellen, die in Deutschland verfügbar sind, kannst du autonom unterwegs sein, da diese über integrierte Zentralheizungen, integrierte Badezimmer mit Innendusche und WC sowie über 12V / USB-Anschlüsse (die an die Zusatzbatterie angeschlossen sind) verfügen. 

Ein Mädchen, das Schnürsenkel in der Tür eines Wohnmobils mit einer Maske während des Coronavirus bindet

Indie Campers Sicherheits- und Gesundheitsmaßnahmen

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter haben für uns oberste Priorität. Aus diesem Grund haben wir eine neue Sicherheitspolitik eingeführt und wenden ein gründliches Tiefenreinigungsverfahren für alle unsere Mietfahrzeuge an.

Als technologieorientiertes Unternehmen wollen wir deine Sicherheit und Erfahrung durch Innovation verbessern. Deshalb haben wir einen nahtlosen Online-Check-in für eine schnelle und effiziente Abholung mit minimalem Kontakt zwischen Kunden und Mitarbeitern eingeführt.

Mehr Informationen dazu findest du auf unserer Seite zur Regulierung für Sauberkeit und Sicherheit .

Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für einen sicheren Urlaub trotz Corona

Besonders, wenn du unterwegs sein solltest, ist es wichtig, sich an Maßnahmen zum Infektionsschutz zu halten. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) empfiehlt deshalb grundsätzlich die Einhaltung der AHA-Regeln: Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen. Aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus werden von der BZgA veröffentlicht. Außerdem hat das Robert-Koch-Institut (RKI) die “Corona-Warn-App” für die Bundesregierung herausgegeben, um Infektionsketten schneller und besser zu unterbrechen.

Wenn du unterwegs bist, solltest du des Weiteren alle Maßnahmen treffen, um dich ggf. selbst versorgen zu können: Stelle also sicher, dass alle notwendigen Einrichtungen vorhanden sind und funktionieren, wie die Toilette & Dusche, genügend Trink- und Frischwasser, Platz im Abwassertank, ausreichend Lebensmittel und genug Batterie für die Nacht.

Versuche außerdem, die menschliche Interaktion über deine Reisebegleitung hinaus auf ein Minimum zu beschränken. Achte darauf, häufig berührte Bereiche deines Wohnmobils regelmäßig zu desinfizieren, wie z.B. die Türgriffe, das Lenkrad und den Schaltknüppel. 

Unsere Stornierungsrichtlinien

Wir bei Indie Campers verstehen, dass es die derzeitige Lage manchmal unmöglich macht, eine Reise anzutreten und dass es notwendig wird, die Buchung zu stornieren. Deshalb haben wir unsere Stornierungsrichtlinien auf die derzeit herrschende Unsicherheit angepasst und versuchen, dir so viel Entscheidungsfreiraum und Flexibilität wie möglich zu geben. 

 

Solltest du deine Buchung stornieren müssen, sende uns bitte umgehend eine E-Mail an reservations@indiecampers.com mit deinem Namen und den Buchungsdaten, die du bei der Reservierung verwendet hast. Gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Punkt 3. Stornierungen und Rückerstattung) werden wir mit der Anfrage und allen zutreffenden Erstattungen fortfahren.

 

Beachte bitte, dass wir dir keine Rückerstattungen leisten können, wenn du deine Reise aufgrund einer unerwarteten schweren Krankheit abbrechen musst. Für diese Zwecke ist es sinnvoll, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Erkundige dich hierbei insbesondere, ob eine Coronavirus Erkrankung eingeschlossen ist, da einige Versicherungen dies in einer speziellen Klausel als Rücktrittsgrund ausgeschlossen haben könnten.

Träume jetzt schon von deiner nächsten Reise

Auch wenn ein Urlaub trotz Corona im Moment fast unmöglich scheint, hoffen wir alle, dass durch die verstärkten Maßnahmen im November und unsere vereinten Kräfte ein baldiges Reisen wieder möglich sein wird. Auch wenn es jetzt vielleicht noch zu unsicher scheint, eine Reise zu buchen, bietet der Campingurlaub viele Vorteile gegenüber anderen Arten von Reisen! Mit den zunehmenden Social Distancing Regeln, kann Camping genau hier ansetzen. Ein paar gute Gründe für deine Urlaubsplanung 2021 (Quelle: Boston Hospitality Review ):

  1. Viel frische Luft und Sonne: Nachdem wir so viel Zeit in unseren eigenen vier Wänden verbracht haben, kannst du bei einem Campingurlaub viel Vitamin D und Sauerstoff tanken, was nachweislich deine Laune heben (Stichwort: Serotonin) und dir zu einem besseren Schlaf verhelfen kann.
  2. Social Media Detox und Social Distancing: Während die meisten Campingplätze Anschluss ans Stromnetz und sogar Wifi-Verbindungen zu Verfügung stellen, kann man auf anderen Stellplätzen auch mal ganz abschalten und die Möglichkeit nutzen, ein paar Tage ohne das Smartphone oder den Laptop auszukommen. Challenge accepted?
  3. Körperliche Betätigung und eins mit der Natur werden: Begib dich auf Entdeckungstour in deiner Umgebung und nimm die Natur mit all deinen Sinnen wahr! Den Aktivitäten sind praktisch keine Grenzen gesetzt! Außerdem: wann hast du das letzte Mal einen Sonnenaufgang oder -untergang gesehen und so richtig genossen? Oder die Gedanken bei einem klaren Sternenhimmel schweifen lassen?
  4. Gesunde Ernährung: Campingessen muss nicht gleich Ravioli aus der Dose bedeuten! Es gibt viele leckere, einfache Rezepte da draußen, an denen du dich ausprobieren kannst. Oder lass dich vom Essen der Region überraschen, in der du unterwegs bist.

Falls du noch auf der Suche nach Inspirationen für deinen nächsten Roadtrip sein solltest, dann haben wir ein paar Ideen für dich:

Starte in München: Roadtrip durch Bayern - das Beste von München bis Salzburg

Starte in Frankfurt: Frankfurt Roadtrip für Herz, Körper und Seele

Starte in Hamburg: Norddeutschland Roadtrip - ein kurzer Ausflug zur Entdeckung des Nordens

Starte in Berlin: Ostdeutschland Roadtrip - Unvergessliche Woche von Potsdam bis Prag

Starte in Köln: Roadtrip Westdeutschland - eine fesselnde Reise von Köln

Indie Campers
Melde dich für unseren Newsletter an