Campinggrill

Wie du einen Campinggrill benutzt

Egal, ob du regelmäßig auf einem Campingplatz bist oder zum ersten Mal ein Wohnmobil mietest. Du hast dich sicherlich gefragt, wie du bei einem Roadtrip grillen kannst. In diesem Artikel erfährst du mehr über die möglichen Grillmöglichkeiten und Campinggrills.

Egal, ob du regelmäßig auf einem Campingplatz bist oder zum ersten Mal ein Wohnmobil mietest. Du hast dich sicherlich gefragt, wie du bei einem Roadtrip grillen kannst. In diesem Artikel erfährst du mehr über die möglichen Grillmöglichkeiten und Campinggrills.

Warum solltest du dich für einen Campinggrill entscheiden? 

Egal, ob du ein Wohnmobil besitzt, eines kaufen möchtest oder zum ersten Mal ein Wohnmobil betrittst, der Grill ist eine großartige Ressource für die Zubereitung von Mahlzeiten. Dies sind einige der Vorteile bei der Auswahl an Campinggrills  für deine Reisen.

Wenn du in der warmen Jahreszeit reist, bevorzugst du möglicherweise kalte Mahlzeiten wie Salate oder Sandwiches. Wenn du jedoch vorhast, lange unterwegs zu sein, wird es mit der eingeschränkten Auswahl schnell langweilig. 

  • Wenn du im Camper kochst, kann es sein, dass sich die Gerüche lange im Wagen halten 

Der Campervan-Grill ist ideal zum Kochen außerhalb des Wohnmobils und ermöglicht es dir, verschiedene Arten von Speisen einfach und bequem zuzubereiten. Es gibt zusammenklappbare Grills und andere mit kleineren Abmessungen, um sie leicht zu verstauen und zu bewegen. 

Ein Ratschlag: Wenn du mehrere Städte, Regionen oder Länder durchqueren möchtest, nutze die Gelegenheit, etwas Einheimisches zu essen. Dies ist eine hervorragende Gelegenheit für Abwechslung und mehr über die typische Gastronomie der Orte zu erfahren, durch die du fährst.

Wie kann du deinen Campinggrill auswählen? 

Um den Grill auszuwählen, der deinen Anforderungen am besten entspricht, müssen bestimmte Kriterien bewertet werden. Denke über deine Vorlieben, deine Gewohnheiten und deinen Lebensstil nach. Überlege dir beispielsweise Folgendes: 

  • Gehst du mitten in der Natur campen? 
  • Welche Arten von Lebensmitteln isst du normalerweise? 
  • Für wie viele Leute kochst du normalerweise?
  • Wenn du Besitzer bist, denkst du darüber nach, dein Wohnmobil zu vermieten

Was du wissen musst, um den richtigen Grill für Wohnmobile zu wählen: 

  • Zunächst ist zu beachten, dass Wohnmobile (genau wie klassische Autos) in Bezug auf das Gewicht begrenzt sind. Das zulässige Gesamtfahrzeuggewicht (GFG) zugelassener B-Fahrzeuge, wie klassische Wohnmobile, darf 3,5 Tonnen nicht überschreiten. Darüber hinaus haben umgebaute Lieferwagen und Vans nur sehr wenig Platz. Daher ist es ratsam, einen kompakten Campinggrill zu wählen, der so leicht wie möglich ist. 
  • Es gibt Gas-, Holzkohle- oder Elektrogrills. Für welche Art du dich auch entscheidest, sie alle sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich. In der Tat sind für Campervan-Reisen kompakte Grills (mit sehr kleinen Abmessungen, die auf einen Tisch gestellt werden können) und faltbare und/oder tragbare Grillgeräte (einfacher zu lagern, erfordern keine so kleinen Abmessungen und die zur leichteren Vereinfachung mit Rädern ausgestattet sein können) optimal geeignet. 
  • Deckel auf Campinggrills können als Windschutz dienen, um das Essen warm zu halten. 
  • Bestimmte Deckel können auch zum Kochen von Lebensmitteln verwendet werden. 
  • Über ein integriertes Thermostat wird angezeigt, ob der Grill einsatzbereit ist.
  • Mit einem Grill kannst du Speisen auf verschiedene Arten zubereiten. Du kannst beispielsweise Grillen, Backen, Braten oder Dämpfen. Ein gewölbter Deckel ist ideal zum Dämpfen von Speisen oder sogar zum Räuchern für zusätzlichen Geschmack. Hier findest du einige Ideen für Rezepte.

Darüber hinaus findest du im Folgenden eine kurze allgemeine Anleitung zu den verschiedenen Arten von Campinggrills sowie einige ihrer Vor- und Nachteile. 

Arten von Campervan-Grills: 

Vorteile Nachteile
Der Gasgrill ist über ein Rohr mit einer Flasche Flüssiggas verbunden. Wenn sich die Flasche geöffnet wird, verdampft die Flüssigkeit und wird zu Gas. Drücke dann einfach eine Taste, um in einzuschalten. Dieser Campinggrill erwärmt sich sofort und kühlt nach Gebrauch schnell ab.Das Brandrisiko wird reduziert, da es keine hohe Flamme gibt. Du kannst die Kochtemperatur regeln.Es entsteht kein Rauch.Du kannst die Gasflasche in der Küche deines Wohnmobils benutzen.Er funktioniert auch mit einer kleinen Gaskartusche und ist leicht zu transportieren.
Gaskartuschen müssen recycelt werden: Es ist daher notwendig, sie an bestimmten Sammelstellen zurückzugeben, die nicht unbedingt auf deiner Route liegen. 
Der Holzkohlegrill, benötigt, wie der Name schon sagt, leichte Holzkohle, die zum Beispiel mit einem Stück Zeitung angezündet wird. Das ist der „authentische“ Barbecue-Grill.Es verleiht Lebensmitteln einen angenehmen, leicht rauchigen Geschmack.Er ermöglicht ein intensiveres Garen von Lebensmitteln.Da kein Thermostat vorhanden ist, wird die Temperatur reguliert, indem die Menge an Sauerstoff gesteuert wird, die durch Öffnen und Schließen der Abdeckung verfügbar ist. Bei diesem Campervan-Grill ist es notwendig, Holzkohle zu transportieren, um ihn benutzen zu können.Er gibt viel Rauch ab. Einige Campingplätze verbieten die Nutzung.Rauch und Gerüche können andere Wohnmobil-Nutzer stören.Es ist wichtig zu überprüfen, ob das Gerät erloschen ist, und einen Ort zu wählen, an dem die Asche entsorgt werden kann. Dabei ist auf die Brandgefahr zu achten.
Der Elektrogrill ist mit einem Widerstand ausgestattet, der die Wärme abgibt, mit dem das Essen gekocht wird. Diese Art von Campinggrill muss zum Betrieb an eine Steckdose angeschlossen werden. Es ist keine Verwendung einer Gasflasche oder von Holzkohle erforderlich.Du kannst die Temperatur und die Gar-Intensität steuern.Für den Betrieb ist nicht viel Energie erforderlich, eine 220V-Steckdose ist ausreichend.Er verbraucht die ohnehin begrenzten elektrischen Ressourcen von Wohnmobilen. Er ist weniger mobil als andere Grillarten, da er an eine Steckdose angeschlossen werden muss.

Obwohl du während deines Aufenthalts in einem Wohnmobil mehrere Möglichkeiten hast, Mahlzeiten zuzubereiten, hat der Grill viele Vorteile. Auf diese Weise kannst du die mit der Reise verbundenen Kosten senken und gleichzeitig vermeiden, dass du die Küche deines Wohnmobils verschmutzt. Auch werden die mit der Zubereitung von Mahlzeiten im Inneren verbundenen Unannehmlichkeiten vermieden. Vor allem, wenn du im Sommer reist, kannst du das gute Wetter und die angenehmen Temperaturen nutzen, um dich während des Mittagessens zu sonnen oder den Sonnenuntergang zu bewundern. Wenn du einen idyllischen Ort findest, gibt es in der Tat nichts Besseres, als vor einer atemberaubenden Aussicht eine gute gegrillte Mahlzeit zu genießen.

Über den/die AutorIn

Sabrina Riechers

Teilen
Ablehnen